26 September, 2005

Hilarion (1990er Jahre)

Mediale Durchsagen einer interstellaren Wesenheit, veröffentlicht in mehreren Texten:

Botschaft an Maurice B. Cooke, Toronto-Brief 2, Januar 1998

Schon vor vielen Jahrhunderten wurde entschieden, daß, wenn die Menschheit es bis zum Ende des zweiten Jahrtausends nicht geschafft haben sollte, ihre Reinheit wieder zurückzugewinnen, Ereignisse arrangiert werden sollten, die dies von außen bewerkstelligen würden. Leider sind Niedrigkeit, Gewalttätigkeit, und Selbstsüchtigkeit so stark verbreitet unter der Bevölkerung der Erde, daß es so scheint, als wäre eine Reinigung nur dadurch zu erzielen, daß praktisch die gesamte Zivilisation beseitigt wird, was den Tod von Milliarden mit sich brächte, und ganz von neuem anzufangen.

Und doch ist es noch nicht zu spät, dieses Wunder von innerhalb der Menschheit hervorzubringen! Die Menschen besitzen die Gabe des Freien Willens und haben dieses wunderbare Geschenk schon mehr als einmal benutzt, um sich aus einer anscheinend hoffnungslosen Situation zu befreien. Aus diesem Grunde wurde beschlossen, nur langsam Druck auf die menschliche Bevölkerung auszuüben, und gleichzeitig sicherzustellen, daß eine geschriebene Erklärung der Lage und der diesbezüglichen Hintergründe zur Verfügung stünde.

Die Lehre vom Hintergrund des Leidens wurde zur Zeit Christi begonnen und ist seitdem in zahllose heilige Schriften, Channellings und Prophezeiungen eingeflossen. Es ist unsere ehrliche Hoffnung, daß die Menschheit in den Jahren bis zum Jahr 2000 den Schlüssel zu ihrer eigenen Rettung findet und daß es sich als nicht notwendig erweisen wird, die fortgeschritteneren Seelen fortzunehmen, während der Rest zusammen mit dem, was von der gegenwärtigen Zivilisation übrig ist, zerstört wird.

Wir verlieren zwar nie die Hoffnung, daß die Menschheit die inneren Reserven finden kann, um diese Aufgabe zu meistern, aber auf der anderen Seite fühlen wir uns keineswegs ermutigt durch die Wahrscheinlichkeit, die uns unsere Prognose-Instrumente zur augenblicklichen Zeit, da wir dieses diktieren, anzeigen. Die Bemühungen der Suchenden dieser Welt haben dazu beigetragen, daß größere Druckausübung auf die letzten Jahre des gegenwärtigen Jahrhunderts verschoben wurde, und auch daß die Schicksalsschläge, die bereits in Ländern stattfanden, die Ihr als die Dritte Welt bezeichnet, weniger katastrophal ausfielen.

Aber es hat sich noch kein bedeutender Umschwung des Bewußtseins gezeigt; es hat bei dem Großteil der Bevölkerung noch nicht die Hinwendung zu der Inneren Quelle stattgefunden, die allein die Zerstörung der gegenwärtigen Zivilisation verhindern kann.

Wir haben oben gesagt, daß der Druck nur allmählich angewandt würde. Der Grund, warum die Schwierigkeiten schrittweise anstatt plötzlich zur Anwendung kommen, ist in der Tatsache zu suchen, daß wir nicht genau voraussagen können, wie der Mensch von seiner Option des Freien Willens Gebrauch machen wird. Natürlich besteht der Wunsch, die Anzahl der sich ereignenden Todesfälle so gering wie möglich zu halten, und es besteht die Auffassung, daß eine langsame Zunahme der Schwierigkeiten und des damit verbundenen Drucks Eurer Rasse die Möglichkeit gibt, sich gemeinsam dafür zu entscheiden, ins Licht voranzuschreiten, ehe es zu spät ist für eine Rettung.

Wir haben bereits zuvor in diesem Buch und in unseren anderen Schriften auf die Art von Ereignissen hingewiesen, die während der zunehmend schwierigeren Phasen zu überstehen wären, jedoch meinen wir, daß ein kurzer Überblick hier sinnvoll wäre.

Terrestrische Ursachen

Die Bevölkerung der Erde wird zunächst einmal den Konsequenzen ihres Herumpfuschens mit der Natur ausgeliefert werden: Verschmutzung, Abbau von Bodenschätzen bis zum Letzten, Zerstörung des Regenwaldes in den Äquator-Gebieten usw. Diese Raubzüge haben bereits zu einem Ungleichgewicht der natürlichen Zyklen geführt, und dies wird zur Entfesselung der Kräfte der Natur führen, da diese versucht, ihr Gleichgewicht wiederherzustellen.

Die Krise der Natur wird sich zunächst in der Auslösung gewaltiger Wind-Stürme zeigen, die mit einem einzigen Schlag ganze Waldgebiete flachlegen können. Zunächst wird die Zerstörung auf weniger bewohnte Gebiete beschränkt sein, aber wenn die Menschheit die Zeichen nicht richtig versteht und weiterhin die Natur mißbraucht, dann wird die Verwüstung durch den Wind sich auch auf größere Städte in Nordamerika erstrecken.

Wenn die vorgenannten Demonstrationen nicht zu einer Bewußtseinsveränderung in großem Maßstab führen, dann wird die nächste Phase Meere und Ozeane umfassen, die von den ständigen atmosphärischen Stürmen in eine Raserei gepeitscht werden. Riesige Wellen, Fluten und Tsunamis (Wellen, die sich sehr schnell fortbewegen und sehr hoch sind, ausgelöst durch Unterwasser-Beben oder ähnliche Bewegungen, das Wort ist japanischen Ursprungs) werden dieZerstörung durch Wassermassen weit ins Land hineintragen, und viele tief liegende Gebiete werden von ihrer bisherigen Bevölkerung verlassen werden, vertrieben durch wiederholte Überflutungen und Verwüstungen.

Und wenn das Wüten der Meere nicht einen großen Teil der überlebenden Menschen dazu bringt, zu erkennen was geschieht, und die entsprechenden Schritte im Hinblick auf die Einigkeit der Menschen einzuleiten, dann wird die letzte natürliche Verheerung entfesselt: Erdbeben und vulkanische Aktivitäten, begleitet vom Versinken und Überschwemmen großer Teile amerikanischer und europäischer Landmassen.

Als kleine Nebenbemerkung ist es durchaus wert hervorgehoben zu werden, daß die vorgenannte Druckausübung des natürlichen Fortschreitens von Luft zu Wasser zu Land folgt. Jene, die mit dem überlieferten System der Entsprechungen vertraut sind, werden sich erinnern, daß Luft dem mentalen Reich entspricht, daß Wasser mit dem Gefühlsbereich in Beziehung gesetzt wird, und daß »Land« oder Erde mit der physischen Ebene der Erfahrungen zu tun hat. Jedes menschliche Wesen verkörpert jede dieser drei Facetten.


Außerirdische Ursachen

Wenn es sich zeigt, daß der allmähliche Druck von seiten der Erde nicht ausreicht, um die Menschheit dazu zu veranlassen, sich von den alten Verhaltensmustern der Rivalität und des Mißtrauens abzuwenden und einander Herzen und Hände zu reichen, um eine Welt frei von Zwietracht zu erschaffen, dann wird das außerirdische Stadium der Schwierigkeiten Einlaß finden (und sich möglicherweise mit dem Endstadium des irdischen Drucks überschneiden).

Diese neue Phase wird wiederum der Progression Luft/Wasser/Land folgen, aber die jeweiligen Phänomene werden ihren Ursprung außerhalb des Planeten haben. Es wird der Erde gestattet, ein oder mehrmals durch einen umlaufenden Schweif von Raum-Schutt zu passieren, der sowohl aus gasförmigen Materialien besteht wie auch aus unzähligen festen Körpern mit Durchmessern von ein paar Millimetern bis zu mehreren Kilometern. Wir haben schon auf die Folgen einer solchen Begegnung angespielt, nämlich den Zusammenstoß eines großen Asteroiden mit der Erde.

Wir haben allerdings nicht darauf hingewiesen, daß einer solchen Kollision höchstwahrscheinlich noch andere Phänomene in einer früheren Phase vorausgehen würden — in der Hoffnung, daß die Menschheit sich früh genug zu einer universellen Bruderschaft zusammenschließt und die Notwendigkeit eines größeren asteroiden Einschlags überflüssig macht.

Seht nun, wie diese Ereignisse, die ihren Ursprung im Raum haben, ebenfalls einem Übergang von Luft zu Wasser zu Land folgen: Das erste Stadium wäre von phänomenalen Schauspielen am Himmel gekennzeichnet, wenn die obere Atmosphäre mit den verschiedenen gasförmigen Materialien in dem umlaufenden Schweif von Schutt in Berührung käme.

Chemische Reaktionen in jenen Höhen würden riesige Lichtflächen und Flammenmeere hervorbringen, die bei Tage sichtbar wären und den nächtlichen Himmel hell genug erleuchten würden, daß man dabei ein Buch lesen könnte. Andere Reaktionen würden giftige oder unangenehm riechende Dämpfe auslösen, die auf die Oberfläche der Erde herabsinken würden und die verbleibende Bevölkerung der Erde vergiften oder ihr Unbehagen bereiten würden. Dieses erste Stadium würde die »Luft«-Phase darstellen.

Wenn diese furchteinflößenden Zeichen nicht die gewünschte Wirkung hätten, dann würde die »Wasser«-Phase eingeleitet. In diesem Stadium würden Millionen brennender Feuerkugeln auf die Meere und Ozeane des Planeten auftreffen, während die Erde durch einen anderen Teil des Schutt-Schweifes passiert. Die Feuerkugeln bestünden aus den mittelgroßen Körpern in dem umlaufenden Schweif, bis zu einem Durchmesser von vielleicht anderthalb Metern.

Die größeren derselben würden tatsächlich auf die Wasser-Oberfläche auftreffen, während die kleineren aufgrund der atmosphärischen Reibung bereits vor dem Auftreffen verglühen würden. Eine der Hauptfolgen dieser Phase wäre, daß flache Gewässer für die meisten Wassertiere unbewohnbar würden. Die Fischerei-Industrie käme praktisch zum Stillstand, und die Menschheit müßte sich nach einer anderen preiswerten Quelle konzentrierten Eiweißes umsehen.

Wenn die vorgenannten »Wasser«-Aspekte des außerirdischen Drucks die Bevölkerung der Erde nicht zu den beabsichtigten Änderungen veranlassen, dann wird die »Land«-Phase eingeleitet, indem es einem großen Asteroiden gestattet wird, auf die Erde aufzuprallen. Der Leser könnte erwarten, daß die Kollision auf dem Land erfolgt — gemäß dem dritten Teil des Luft/Wasser/Erde-Symbolismus. Da jedoch ein derartiger Körper sich mit einer Geschwindigkeit von mindestens elf Kilometern pro Sekunde (etwa 40.320 km/h) fortbewegen würde, »sähe« für ihn eine Wasseroberfläche wie fester Granit aus.

Folglich wäre die Auswirkung bei einer Wasseroberfläche beinahe dieselbe wie bei einem Aufschlag auf Land: die augenblickliche Verdampfung des Asteroiden in einer Explosion, die vielhundertfach stärker wäre als die stärkste Nuklearbombe, die je gezündet wurde, würde die Entstehung einer riesigen elektromagnetischen Welle bewirken, die alle Telephon-, Radio- und Fernseh-Verbindungen unterbrechen würde, eine atmospärische Druckwelle, die stark genug wäre, sämtliche Bäume und Gebäude im Umkreis von Hunderten von Kilometern des Einschlags dem Erdboden gleich zu machen, Millionen Tonnen von Schutt und Wasser in Dampfform würden in die Atmosphäre geschleudert, und — als hauptsächlicher »Land«-Effekt — würde sich eine riesige Druckwelle in der Erdkruste in alle Richtungen vom Einschlagspunkt aus rund um den Globus ausbreiten und Bewegungs-Spasmen von Amplituden bis zu fünf Metern verursachen und damit noch nie dagewesene Erdbeben und Vulkantätigkeit auslösen (weitaus schlimmer als während der ersten Phase) und buchstäblich jedes Gebäude auf die sich schüttelnde Erde werfen in einem Zerstörungsanfall von bis dahin nie erlebtem Ausmaß.


Übernatürliche Ursachen

Ein solcher Zusammenprall eines Asteroiden mit der Erde, wie oben beschrieben, würde mit größter Wahrscheinlichkeit alles auslöschen, was an menschlicher Zivilisation zum Zeitpunkt des Einschlags noch vorhanden wäre.

Aus diesem Grunde wird dieses kulminierende Ereignis so lange zurückgehalten bis es offensichtlich ist, daß keine andere Wahl bleibt. Während des 12monatigen Zeitraums, der bis zu dieser letzten Entscheidung verbleibt, werden eine Reihe von offensichtlich übernatürlichen Geschehnissen stattfinden — Ereignisse, die von den meisten Menschen als außerhalb des Natürlichen erkannt werden.

Trotz der »Erklärungen« seitens der Wissenschaftler und trotz der systematischen Spötterei der Medien wird der größte Teil der noch vorhandenen Bevölkerung in ihrem Innersten wissen, daß diese Erscheinungen als Warnungen für die Menschen gedacht sind, daß die Zeit knapp wird und daß das Fenster für eine mögliche Rettung sich bald schließen wird. Alles wird davon abhängen, ob dieses Wissen die Menschheit veranlassen wird, umgehend den großen Sprung vom Fische-Zeitalter zum Wassermann-Zeitalter zu tun und Angst, Argwohn und Haß des alten Verhaltensmusters hinter sich zu lassen und stattdessen die Eigenschaften des neuen Zeitalters anzunehmen, nämlich Einigkeit, Liebe und Fürsorge füreinander.

Es ist uns nicht gestattet, detaillierte Beschreibungen der übernatürlichen Ereignisse zu geben, die geplant sind. Es reicht, daß diese Warnungen dem Leser dieses Buches vorgelegt wurden. Wenn die Ereignisse auftreten, werden jene, die »Augen haben, zu sehen«, verstehen, was geschieht.

Eine kurze Bemerkung ist noch angebracht zu dem enormen Verlust an Menschenleben, den die oben beschriebenen Ereignisse — falls sie eintreten — mit sich bringen werden. Wir wissen, daß andere Kanäle mehr Hoffnung angeboten und die Suchenden der Welt zu noch größeren Bemühungen angespornt haben — im Interesse ihrer Brüder, die sich noch immer nicht ändern wollen — und Verschonung von der Katastrophe versprachen, wenn nur genügend Menschen sich der Wahrheit öffnen würden.

Eine solche Verschonung ist eine echte Möglichkeit, und natürlich heißen wir alle derartigen Bemühungen gut. Aber die Zeit wird immer knapper. Die zugestandene Frist, innerhalb derer mehr als eine Milliarde gottverlassener Seelen vom Tode errettet werden können, ist beinahe abgelaufen. Wir glauben deshalb, daß dieses Buch Gelegenheit geben sollte, die Suchenden der Welt eindringlich zu bitten, sich nicht von der enormen Anzahl derer, die hinübergehen, lähmen zu lassen, sollte das volle Ausmaß des Sturmes erforderlich werden.

Bedenkt auch, daß der Tod lediglich ein Durchgang ist — ein Tor, durch das alle eines Tages schreiten müssen, die auf der Erde geboren wurden. Darüberhinaus kann ehrlich gesagt werden, daß viele Seelen im Augenblick des Todes größeren spirituellen Fortschritt erzielen als während ihres gesamten Lebens. Wir bitten daher alle Leser, die kommenden Umwälzungen aus einer höheren Perspektive zu betrachten und zu verstehen, daß es sich lediglich um die Geburtswehen des Neuen Zeitalters handelt.

Damit es im Wassermann-Zeitalter zum vollen Erblühen all dessen kommt, was gut und nobel ist in der Brust des Menschen, müssen die Irrtümer der letzten zweitausend Jahre weggewischt werden — ausgelöscht für immer aus dem Gedächtnis der Rasse. Unglücklicherweise zeigen die kürzlichen Ereignisse, daß kaum etwas anderes als eine größere Katastrophe dies herbeiführen kann.

Eine letzte Aufgabe bleibt uns noch, ehe wir dieses Buch zum Abschluß bringen. Wir möchten noch eine letzte Botschaft an den Leser richten, während dieser wunderschöne blaue Planet seiner Verabredung mit dem Schicksal entgegeneilt. Die Botschaft wird die gegenwärtigen Umwälzungen in vereinfachter Form erklären, und kann vervielfältigt und als eigenständige Veröffentlichung an andere weitergereicht werden.

Wir werden darin versuchen, eine bestimmte Gruppe von Menschen anzusprechen, die wir die »unbewußten Sucher« nennen wollen. Die Leser werden bemerken, daß es viele Seelen gibt, die gut, ehrlich und liebevoll sind, die sich aber nie veranlaßt fühlten, weitere spirituelle Aspekte zu erforschen. Einige wurden dazu erzogen, einer bestimmten Religion zu folgen, die sie lehrte, einen richtenden Gott zu fürchten und andere Gruppen oder Glaubenslehren als irrig anzusehen.

Andere, verwirrt durch offensichtliche Widersprüche bei ihrem ersten Kontakt mit der Religion, mögen Agnostiker geworden sein. Wieder andere, die entsetzt das viele Leid sahen, das die Menschen erdulden müssen, kamen vielleicht zu dem Schluß, daß kein liebender Gott solche Pein erlauben würde und daß es ihn daher nicht geben könne.

Wenn das Chaos sich ausbreitet, werden diese unbewußten Sucher unvorbereitet sein: nicht nur wird es ihnen an einer Glaubenslehre fehlen, die diese Ereignisse in eine tröstlichere Perspektive rückt, sondern sie werden sich auch um ihre Anghörigen und Freunde Sorgen machen — viele werden verzweifelt versuchen, Lebensmittel und Waffen anzuhäufen.

Sie werden nur sehen, wie alles auf eine Katastrophe zurast, und sie werden nicht wissen, daß all dies seit Jahrtausenden prophezeit wurde, und daß ein Teil dieser Prophezeiungen besagt, daß aus dieser schwierigen Zeit eine neue und gereinigte Menschen-Rasse hervorgehen wird — eine, die endlich gelernt haben wird, daß die ganze Menschheit eine einzige Familie ist, und daß Liebe, Brüderlichkeit und Einigkeit die einzigen Schritte zu der nächsten großen Phase ihres Abenteuers in der materiellen Ebene sein können.



Botschaft an Maurice B. Cooke, Toronto-Brief 3, Januar 1998

Der Weg, der vor uns liegt

Vor vielen tausenden von Jahren lebte auf einem Kontinent, der schon vor langer Zeit von den Wassern des Atlantik verschlungen wurde, eine Menschen-Rasse, die einen dem Eurigen vergleichbaren technischen Entwicklungsstand erreicht hatte und eine Zivilisation entwickelt, die den Bedürfnissen aller Bürger gerecht wurde. Es gab hauptsächlich zwei Arten innerhalb der Rasse: eine herrschende Gruppe von hochgewachsenen, hellhäutigen Menschen, die alle wichtigen Posten innehatte, und eine Gruppe von kleinerem Wuchs, dunkelhäutig und muskulös, die den größten Teil der körperlichen Arbeit erledigte.

Diese Regelung funktionierte zur Zufriedenheit aller. Die herrschende Klasse wußte, daß sie gegenüber der arbeitenden Klasse Verpflichtungen hatte: die Pflicht, sie in ihrer geistigen und gefühlsmäßigen Entwicklung zu fördern und sie gleichzeitig mit allergrößter Freundlichkeit zu behandeln.

Die Hochgewachsenen waren gelehrt worden, daß beide Arten der Rasse wechselweise benutzt wurden von Seelen, die ein und derselben Gruppe angehörten, und daß diese Seelen wiederholt in der einen oder anderen der beiden Arten inkarnierten, je nach dem, welche Lebens-Lektionen gelernt werden sollten. Im Laufe der Zeit verlor die herrschende Rasse langsam die überlieferten Lehren aus den Augen.

Sie begann, die Arbeiter mit Verachtung zu behandeln und sie als minderwertig zu betrachten — und nur zur Ausbeutung geeignet. Die Programme, die zur geistigen und gefühlsmäßigen Entwicklung der Arbeiter beitragen sollten, wurden abgeschafft.

Es wurden Gesetze erlassen, nach denen es ihnen nicht mehr gestattet war, innerhalb der großen Städte zu leben. Zu jener Zeit hatte sich die hochgewachsene Rasse technisch so weit entwickelt, daß nur noch sehr wenig manuelle Arbeit erforderlich war. Mit der Zeit waren beide Gruppen physisch vollständig voneinander getrennt. Die Arbeiter, im Stich gelassen von jenen, die früher einmal ihre Freunde gewesen waren und sie gelehrt und für sie gesorgt hatten, sanken in ein Stadium der Grausamkeit herab. Sie kämpften untereinander und plünderten die Siedlungen der hochgewachsenen Rasse, um sich Lebensmittel und anderes Notwendige zu beschaffen. Schließlich wurden die Arbeiter immer krankheitsanfälliger und ihre Zahl nahm ständig ab.

Die Seelengruppe, die wir hier beschrieben haben, ist natürlich die Eurige. Diese Gruppe hat versucht, die wesentlichen Lektionen der materiellen Ebene zu lernen, seit sie begann, diesen Planeten als ihre hauptsächliche Schule auf der physischen Ebene zu benutzen. Leider repräsentiert der Teil der Atlantis-Erfahrung, die wir gerade beschrieben haben, eine Phase des Verlernens — eine Phase, die dazu führte, daß die Seelengruppe an Boden verlor. Es wurde klar, daß dieses Experiment beendet werden mußte. Die Hüter, deren Obhut die menschliche Seelengruppe anvertraut war, entschieden, daß es nur einen Weg gäbe, dieses Ende herbeizuführen, und das war: den gesamten Kontinent im Ozean versinken zu lassen.

Die Überflutung kam nicht ohne vorherige Warnung. Die Hüter arrangierten viele kleinere Unglücksfälle, die sich zuvor ereigneten, und hofften, daß die Atlantiden erkennen würden, daß sie vom Weg nach oben abgekommen waren, und danach trachten würden, die notwendigen Änderungen herbeizuführen, ehe es zu spät wäre. Eine Minderheit unter ihnen erkannte die Warnungen vor der Katastrophe, und es gelang ihnen, von dem untergangsgeweihten Kontinent zu fliehen, ehe er sank. Selbst das Sinken geschah in Stadien, auch hier wieder, um jenen, die »Augen hatten, zu sehen«, die Möglichkeit zu geben, die Botschaft zu lesen.

Zeit bewegt sich in Kreisen. Der Bildschirm der menschlichen Geschichte wiederholt die großen Katastrophen viele Male, in der Hoffnung, daß die Menschen, die der Katastrophe gegenüberstehen, sich im Unterbewußtsein erinnern werden, daß sie dies alles schon einmal erlebt haben, und daß sie nicht nur erkennen, daß diese Verhängnisse eine Ursache haben, sondern auch, daß sie selbst diese Ursache sind.

In der jetzigen letzten Dekade des zwanzigsten Jahrhunderts wird der menschlichen Rasse noch einmal gezeigt, daß »Tod der Sünde Lohn« ist — nicht im buchstäblichen Sinn dieses biblischen Ausdrucks, sondern nach seiner richtigen metaphorischen Auslegung: daß langfristiger Ungehorsam gegenüber den kosmischen Gesetzen zum Scheitern des Systems führt, das die planetarische Existenz des Menschen erhält.

Die Menschen meinen, sie könnten mit allen niederen Reichen umgehen wie es ihnen beliebt — Wälder verwüsten, Meere und Flüsse verschmutzen, sich mit den Kadavern der Tiere vollfüllen — und daß diese Handlungen keinerlei Konsequenzen hätten. Sie meinen, daß sie ihre geistige Energie in die Herstellung apokalyptischer Waffen stecken könnten, mit denen sie Millionen auf einmal töten können — daß sie aber andererseits verhindern könnten, daß diese Energie sich im Gebrauch dieser Waffen »manifestiert«.

Vielleicht am schlimmsten von allem ist, daß sie glauben, es sei ihr gutes Recht, generationenlang Haß und Ärger mit sich herumzutragen und dabei nicht einmal erkennen, daß es nur ihre eigene Seele ist, die sie mit solcher Negativität beflecken.

Alles auf Erden hat jedoch seinen Preis, und jede Schuld hat ihren Tag der Abrechnung. Für die Menschen auf diesem Planeten ist dieser Tag jetzt gekommen.

Ebenso wie in Atlantis wird der Druck auf die Menschheit, sich zu spiritualisieren, langsam zunehmen — und jenen, die sich noch ein bißchen an intuitiver Bewußtheit bewahrt haben, wird Gelegenheit gegeben, den gähnenden Abgund der Vernichtung zu erkennen, dem die Rasse entgegeneilt.

Wenn genügend Seelen die notwendigen Änderungen vornehmen, ist es möglich — selbst zu dieser späten Stunde — den vollkommenen Zerfall der menschlichen Zivilisation zu vermeiden. Nur die Zeit wird zeigen, wie man sich aus dieser Sackgasse befreien wird, denn die Menschheit hat die Gabe des Freien Willens, und keine höhere spirituelle Quelle kann genau voraussagen, wie diese Gabe angewandt wird.

Seht, wie sich die Ereignisse entwickeln. Wenn Ihr voller Angst seid, daß Chaos und Zerstörung niemals enden werden und daß Ihr die letzten Tage der Menschheit auf Erden erlebt, dann denkt daran, daß diese Dinge lediglich der Auftakt sind zur Entstehung einer neuen und spiritualisierten Menschenrasse, welcher ein goldenes Zeitalter des Friedens, der Bruderschaft und der Einigkeit versprochen wurde.

Dieses goldene Zeitalter ist nicht mehr weit entfernt, nach der Zeitmessung der Menschen. Es wird eine kurze Frist der Dunkelheit kommen, aber dann wird der Morgen anbrechen, und damit wird eine Ära unglaublichen Fortschritts beginnen, sowohl materiell wie auch spirituell, wahrhaftig ein Zeitalter der Wunder.

Ihr könnt an dieser wundervollen Erfahrung teilhaben. Ihr müßt nur weiterhin Freundlichkeit und Menschenliebe üben und jedem anderen helfen, sooft sich die Gelegenheit dazu bietet. Vor allen Dingen habt Vertrauen, daß es einen höheren Plan gibt, der hinter all den negativen Erscheinungen auf der Erde steht, und daß die immer dunkleren Schatten um Euch herum sich bald auflösen werden.

Wenn Ihr Euch nicht dazu bringen könnt, an eine liebende Schöpfer-Quelle zu glauben, die Eure Welt erhält, dann glaubt zumindest an Euch selbst — oder an den unaufhaltsamen Sieg von Wahrheit und Gütigkeit — oder an den noblen Kern, der jedem Menschen innewohnt. Wenn Ihr dies tut, dann lebt Ihr den Glauben, ohne den die Lebensreise jeden Sinn verliert und der Berg spiritueller Errungenschaft nie bestiegen werden kann.

Möge der Frieden und Segen aller höheren Wesen, die sich des menschlichen Ringens annehmen, Euch für immer umgeben.

Hilarion

15 Comments:

Anonymous Anonym said...

Ρretty! This was аn increԁibly wonderful post.
Thankѕ fоr suρplying these detaіls.


Неre is my websіtе :: lecaal.net

Samstag, 16 Februar, 2013  
Anonymous Anonym said...

Make pоѕitiνe your ab bеltѕ
hаve a distіnctіve tοning ѕystem.


my рage: browse

Montag, 18 Februar, 2013  
Anonymous Anonym said...

Hiya! Quick quеѕtion that's entirely off topic. Do you know how to make your site mobile friendly? My web site looks weird when browsing from my iphone4. I'm trying tο find a theme or plugin that might be able to coгrect this issue.
If you havе any recommenԁations, ρlease
sharе. Appreciate it!

mу web-site - http://www.glowtrend.com

Dienstag, 26 Februar, 2013  
Anonymous Anonym said...

Dacron - I would never have dreamed that was feasible!


Here is my webpage :: flex belt reviews

Dienstag, 23 April, 2013  
Anonymous Anonym said...

Count how numerous times the service motor mild flashes.
It can also make your mind up no matter if your car or truck will go an emissions take a look at.


My web blog; www.girlsthatfly.org

Mittwoch, 08 Mai, 2013  
Anonymous Anonym said...

Believe in me, I have an understanding of exactly how
you're emotion. You are pleased about your appears to be like, when you are content about your mole challenge.

Also visit my web site: http://laplaza-arts.com

Sonntag, 02 Juni, 2013  
Blogger ninest123 Ninest said...

ninest123 09.09
oakley sunglasses, tiffany and co, cheap ugg boots outlet, ugg outlet, prada outlet, cheap ugg boots, ugg australia, jordan shoes, replica watches, replica watches, christian louboutin shoes, nike air max, louis vuitton handbags, burberry outlet online, tiffany jewelry, nike free, christian louboutin, nike air max, michael kors outlet online, louis vuitton outlet, polo ralph lauren, michael kors outlet online, red bottom shoes, cheap oakley sunglasses, nike outlet, prada handbags, burberry outlet online, ugg boots clearance, michael kors outlet store, michael kors outlet, polo ralph lauren outlet, louis vuitton, christian louboutin outlet, oakley vault, louis vuitton outlet, longchamp outlet online, ray ban outlet, tory burch outlet online, michael kors handbags, louis vuitton outlet online, longchamp handbags, longchamp outlet, gucci handbags, michael kors outlet online sale, ray ban sunglasses

Mittwoch, 09 September, 2015  
Blogger ninest123 Ninest said...

nike free pas cher, air max pas cher, guess pas cher, true religion jeans, kate spade outlet, coach outlet, hermes pas cher, kate spade outlet online, true religion, vans pas cher, coach purses, ray ban pas cher, michael kors, nike roshe run, tn pas cher, michael kors uk, lacoste pas cher, timberland pas cher, scarpe hogan, longchamp, true religion outlet, michael kors outlet online, nike air force, north face pas cher, air jordan, oakley pas cher, longchamp pas cher, north face, true religion outlet, sac vanessa bruno, new balance pas cher, coach outlet, coach outlet store online, burberry pas cher, converse pas cher, hollister uk, nike air max, ray ban uk, hollister, chanel handbags, nike blazer pas cher, lululemon outlet online, michael kors canada, louboutin, ralph lauren pas cher

Mittwoch, 09 September, 2015  
Blogger ninest123 Ninest said...

chi flat iron, new balance outlet, soccer shoes, nike air max, instyler ionic styler, beats headphones, jimmy choo shoes, hollister clothing store, mac cosmetics, herve leger, nfl jerseys, abercrombie and fitch, nike free, abercrombie and fitch, asics shoes, ferragamo shoes, vans outlet, nike roshe, lululemon outlet, valentino shoes, soccer jerseys, reebok shoes, hollister, ralph lauren uk, insanity workout, p90x workout, mulberry uk, nike trainers, nike air huarache, celine handbags, birkin bag, longchamp, north face jackets, north face jackets, air max, wedding dresses, nike air max, babyliss, mcm handbags, nike roshe, mont blanc pens, bottega veneta, giuseppe zanotti, baseball bats, ghd

Mittwoch, 09 September, 2015  
Blogger ninest123 Ninest said...

michael kors handbags, sac louis vuitton, pandora jewelry, swarovski uk, pandora jewelry, air max, marc jacobs handbags, links of london uk, abercrombie, ugg, vans, coach outlet, gucci, louis vuitton uk, converse, michael kors outlet online, louboutin, oakley, louis vuitton pas cher, uggs canada, juicy couture outlet, converse shoes, wedding dress, pandora charms, doke gabbana outlet, louis vuitton canada, toms outlet, hollister canada, pandora uk, replica watches, louis vuitton, supra shoes, thomas sabo uk, montre femme, swarovski jewelry, sac lancel, ugg, karen millen, ray ban, ugg boots, juicy couture, michael kors outlet, timberland boots, iphone case, ugg soldes, ralph lauren
ninest123 09.09

Mittwoch, 09 September, 2015  
Blogger xjd7410@gmail.com said...

jordans
gucci handbags
christian louboutin shoes
toms outlet
michael kors handbags
giuseppe zanotti sneakers
timberland boots
abercrombie
ray ban
ray bans
jordan shoes
toms outlet
coach outlet store online
louis vuitton handbags
oakley sunglasses
toms shoes
longchamp bags
coach outlet store online
christian louboutin outlet
nike outlet store
ray ban sunglasses
louis vuitton outlet
coach outlet store online clearances
coach outlet
toms shoes
true religion
michael kors handbags
coach outlet
mont blanc pens
designer handbags
louis vuitton outlet
ray-ban sunglasses
polo ralph shirts
coach outlet
tory burch outlet
michael kors handbags
michael kors outlet
nike roshe flyknit
rolex submariner
cheap oakley sunglasses
2016.7.15haungqin

Freitag, 15 Juli, 2016  
Blogger Liu Liu said...

Every Wednesday the Noise highlights Nike Air Max 90 12 under-started names who nfl jerseys store he believes are destined to torch the competition. To qualify, each player must be started in Nike Air Max 2015 Shoes fewer than 60 percent of Yahoo! leagues. Speaking as cheap nfl jerseys an accountability advocate, I will post results, whether genius or moronic, the following week using the scoring system shown here (Thresholds – QB: NFL Jerseys 18 fpts, RB: 13 fpts, WR: 11 fpts: wholesale nfl jerseys TE: 10 fpts; .5 PPR). If you’re Nike Roshe Run a member of Nike Free Run TEAM HUEVOS, reveal your Week 5 Flames in the comments section below.

Donnerstag, 06 Oktober, 2016  
Blogger Esraa Abbas said...

https://decor-ksa.com/doors-gallery/
https://decor-ksa.com/windows-gallery/
https://decor-ksa.com/railings-staircase-gallery/

Donnerstag, 10 November, 2016  
Blogger huda noor said...


http://www.3alm-elsyana.com/

http://www.remjeddah.com/

http://www.dar-elsyana.com/

http://www.jeddahvb.com/

شركة تنظيف سجاد موكيت بالرياض

افضل شركة تنظيف بالدمام

Montag, 05 März, 2018  
Blogger 5200ko said...

0628jejehermes belts
coach outlet online
basket nike
golden goose sneakers
michael kors outlet online
valentino
kate spade outlet online
polo lacoste
asics shoes
christian louboutin shoes

Donnerstag, 28 Juni, 2018  

Kommentar veröffentlichen

<< Home